[08.04.2018]  SV Lampertswalde II : SV Frauenhain    0:10

10 Treffer - Frauenhain kommt mit Schwung aus der Winterpause

Nach fast fünfmonatiger Winterpause fertigte der SV Frauenhain die Reserve des SV Lampertswalde mit einer saftigen Klatsche ab. Mit einem 10:0 im Gepäck begaben sich die Grün-Weißen auf die Heimreise. Maßgeblich beteiligt am Ausmaß des Ergebnisses war Thiemig, der in der einseitigen Partie gleich drei Treffer markierte.

Das Duell zwischen Lampertswalde und Frauenhain war nach nicht einmal einer halben Stunde entschieden. Die phasenweise überforderte Hintermannschaft der Gastgeber ermöglichte den Grün-Weißen in den ersten 26 Spielminuten vier Treffer: Müller (3.), Thiemig (17.), Meyer (23.) und Hausmann (26.) nutzten die Schwächen in der SVL-Defensive eiskalt aus. Ungenauigkeiten im letzten Drittel und der Lampertswalder Torhüter verhinderten weitere Tore vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel blieb Frauenhain weiterhin die dominierende Elf, während die Gastgeber vorrangig mit Abwehraufgaben beschäftigt waren und offensiv harmlos agierten. Es dauerte allerdings zehn Minuten bis Thiemig für die Grün-Weißen auf 5:0 stellte. Auch danach ließ der Zug Richtung gegnerisches Tor nicht nach. Obwohl teilweise die letzte Konsequenz fehlte, schraubten Dettlaff (56.), ein Eigentor (62.), Bachmann (72.), Bogatzki (77.) und Thiemig (87.) das Ergebnis noch auf 10:0 in die Höhe.

Jens Dettlaff

Der SV Frauenhain spielte mit:

Ronny Schmidt - René Demuth, Jens Dettlaff, Christopher Eube, Manuel Pohl
- Eric Müller (C), Dennis Hausmann, Niels Meyer (46' Ricky Bogatzki), Falco Bachmann
- Jannic Blüthgen (73' Stefan Howainski), Martin Thiemig

Ersatzbank: